Zur Übersicht

Oman

Myrrhe, Weihrauch, Sindbads Spuren

* Exklusive Kleingruppenreise durch den Oman

Tag 1 / 19.Oktober - Anreise nach Muscat

Bustransfer von Thüringen zum Frankfurter Flughafen. Beim Piccolo gibt es eine Einstimmung auf Reiseziel und Programmablauf. 10.35 Uhr Abflug nach Muscat mit der ausgezeichneten OMAN AIR. Nach Ankunft 19.15 Uhr Ortszeit am Flughafen Muscat wird unser Fahrer/Guide Khalid die Gruppe in der Ankunftshalle abholen und zum *RAMADA HOTEL fahren. Übernachtung im Ramada Hotel Muscat

Tag 2 / 20.Oktober - Muscat

Unsere halbtägige Muscat Stadtrundfahrt startet am nächsten Tag mit dem Besuch der Grand Mosque, einer der größten Moscheen der Welt (Freitag geschlossen), die neben ihrer beeindruckenden Architektur unter anderem auch einen der grössten Teppiche der Welt zur Schau stellt. Anschliessend fahren wir in Richtung Mutrah (Altstadt), und kommen auf dem Weg an dem Botschaftsviertel und dem Strand von Shatti Qurum vorbei. In Mutrah finden Sie Zeit sich auf dem traditionellen Souk umzuschauen und einzukaufen. Der Markt bietet typische omanische Waren wie z.B Weihrauch, Lampen, Teppiche, Kleidung und wertvolle importierte Güter aus der alten Tradition des Seehandels. Besuchen Sie das naheliegende Bait Al Baranda Museum (geschlossen am Freitag & Feiertagen), das viel über die Geschichte des Landes,  die landschaftliche Vielfalt von Muscat (Geologie), das ursprüngliche Leben im Oman und die  frühen menschlichen Siedlungen des Landes erzählt. Von Mutrah fahren wir weiter entlang der Corniche und der Ryam Road, die erste Asphaltstraße im Oman, Richtung Muscat Old Town. Ein schöner Spaziergang vom Al Alam Palast zu den portugiesischen Forts Jalali und Mirani führt durch die jetzt schon modernisierte ehemalige Altstadt. Danach machen wir eine Dhow Fahrt vom Hafen Marina Bandarowda aus. Diese 2-stündige entspannte Fahrt auf dem traditionellen Dhow führt uns entlang der Küste von Muscat, vorbei an der Corniche und den Al Alam Palast, den man zwischen windgeschützten Klippen vom Meer aus sehen kann. Auf dem Boot wird omanischer Kaffe und Datteln angeboten. Abendessen im beliebten orientalischen Restaurant "Kargeen". Übernachtung im Ramada Hotel.

Tag 3 / 21.April - Muskat - Barka - Nakhl - Wadi Bani Kharus und Wadi Bani Awf - Bilad Sait - Nizwa

Frühstück im Hotelrestaurant und danach beginnen wir unsere Tour in Barka auf dem Fischmarkt. Dort besuchen wir ein traditionelles omanisches Haus, Bait Na'aman. Dann geht es weiter nach Nakhl. Die Oasenstadt ist umgeben von den Hajar-Bergen, die eine Höhe von 3000 Metern erreichen. Die 350 Jahre alte Festung von Nakhl liegt auf einem Berg über einem kleinen altertümlichen Dorf mit zahlreichen Dattelpalmen. Es steht ausreichend Zeit zur Verfügung um die restaurierte Festung, die im original altertümlichen Stil eingerichtet ist, zu besichtigen. Von der Festung aus können Sie einen einzigartigen Ausblick auf die Berge und die grünen Dattelpalmen genießen. Dann fahren wir weiter in das berühmte Wadi Bani Awf. Eine Schotterstraße führt in die Oase, welche durch hohe senkrechte Felswände begrenzt wird. Die Fahrt in den Wadi-Canyon führt vorbei an einigen kleinen Dörfern und zahlreichen Dattel Plantagen. Im Anschluss folgt eine  erlebnisreiche Fahrt durch das Wadi Bani Kharus und Wadi Bani Awf mit beeindruckender Aussicht in die Canyons. Im weiteren Verlauf erreichen wir das kleine malerische Dorf BIlad Said, in dem wir eine Pause machen und die Gelegenheit nutzen das Dorf zu besichtigen. Von dort aus geht es weiter in Richtung Tal nach Nizwa und direkt in unser Hotel.Picknick-Mittagessen auf dem Weg Übernachtung im Al Diyar Hotel Nizwa.

Tag 4 / 22.April - Nizwa – Jabal Akdhar

Für den nächsten Morgen steht der Besuch des Nizwa Souq auf dem Programm. Dieser Souq  ist einer der größten im Lande. Zahlreiche Händler bieten hier täglich zwischen 5 und 10 Uhr morgens ihre Waren an. In den großen Hallen gibt es Fisch, Fleisch und Gemüse sowie eine große Auswahl an Gewürzen. Weiterhin werden Schmuck, Souvenirs und Keramikhandwerk angeboten. Besonders interessant ist der Vieh-Markt am Freitag. Hier wird Handel mit Eseln, Rindern, Ziegen, Schafen und Hühnern getrieben.  In der Nähe des Marktes befindet sich die Festung von Nizwa, die heute ein Museum und ein architektonisches Zeugnis der Yaruba-Dynastie des 17. Jahrhunderts ist. Von hier aus kann man eine wunderschöne Aussicht  auf die historische Stadt Nizwa und die umliegenden Berge genießen.  Die Räumlichkeiten der Festung können selbstverständlich besichtigt werden. Diese sind im historischen Stil eingerichtet.  Anschließend geht die Fahrt weiter nach Birkat Al Mauz, ein Dorf am Fuße des Jebel Akhdar gelegen, mit schönen alten Ruinen und Bananen-und Dattelplantagen. Von dort aus fahren wir auf den Jebel Akhdar (grüner Berg),  welcher berühmt ist für seine romantischen verlassen Dörfer, seine Obstplantagen und die Rosengärten des Sultans. Hier ist Zeit um in Ruhe die historischen Bergdörfer zu besichtigen. Von hier aus hat man eine ausgezeichnete Sicht ins Tal mit den teils noch bewirtschafteten hängenden Gärten. Am späten Nachmittag fahren wir zurück nach Nizwa. Übernachtung im Al Diyar Hotel Nizwa.

Tag 5 / 23.Oktober - Nizwa – Ibra – Wadi Bani Khalid – Wahiba

Nach dem Frühstück im Hotelrestaurant fahren wir nach Ibra. Hier steht ein Besuch in der historischen Stadt Munzifah auf dem Programm. Dann auf dem Weg zu unserem nächsten Programmpunkt ist ein Mittagessen in einem einheimischen Restaurant vorgesehen. Nach dem Essen fahren wir in das Wadi Bani Khalid, eines der schönsten Wadis im Oman. Der Wadi-Canyon ist sehr imposant mit seinen beeindruckenden Steilhängen und atemberaubenden Pools mit kristallklarem Wasser. Hier kann man entspannen und die Natur geniessen. Es besteht die Möglichkeit zu baden, die Sonne zu genießen oder weiter ins Wadi zu gehen, um eine verborgene Höhle zu besichtigen. Am Nachmittag geht es weiter in die Wüste der Wahiba Sands Desert. Hier startet das Abenteuer mit einer schönen Fahrt in die Wüste hinein durch die romantischen Sanddünen auf denen man auch viele Kamele sehen kann. Wenn wir unser Wüstencamp erreicht haben, haben Sie Zeit sich etwas auszuruhen, bevor wir dann kurz vor Sonnenuntergang zu einer Offroad Jeep Fahrt auf die Spitze der Dünen fahren, um den Sonnenuntergang zu bewundern. Dies ist eine tolle Gelegenheit den Zauber der Wüste kennenzulernen. Später nach einem schönen Abendessen kann man am Lagerfeuer sitzen, den Sternenhimmel betrachten und den Tag gemütlich zu Ende gehen lassen. Übernachtung im Desert Palm Wüstencamp Samar al Wasil.

Tag 6 / 24.Oktober - Wahiba – Sur – Wadi Arbyeen – Wadi Dayqah – Muscat – Salalah

Frühstück im Wüstencamp und dann geht die Fahrt weiter nach Sur, dem Zentrum für Fischfang und der Dhow Werft in der Region Al Sharqiyah. Die Stadt war früher einer der wichtigsten Häfen im Sultanat und berühmt für den Bau traditioneller Holzschiffe. Weiter geht es mit der Besichtigung der Werft, dort besteht unter anderem die Möglichkeit eine Dhow im Rohbau zu sehen. Die Fahrt wird fortgesetzt entlang der Küstenstraße in Richtung Muscat. Über den Ort Fins erreichen wir das Sinkhole von Al Faqa'ah. Das Sinkhole ist ein geologisches Phänomen. Ein Teil der Landmasse ist hier in sich zusammen gefallen und es ist ein Krater mit einem Frischwasser Kratersee - in dem man auch schwimmen kann - entstanden. Dieser Platz bietet hervorragende Motive zum fotografieren. Von hier aus folgen wir der Offroad-Strasse in die östlichen Hajar-Berge bis in das Wadi Arbiyeen. Unterwegs können  Sie die Aussicht  in mehrere Wadis genießen. Nach einem Fotostop in einem Palmengarten werden wir eine Picknickpause an den  Wasserpools des Wadi Dayqah einlegen. Anschließend am Abend Rückfahrt nach Muscat.Übernachtung im Ramada Hotel.

Tag 7 / 25.Oktober - Muscat und Flug nach Salalah

Vormittags Freizeit und gegen Mittag werden Sie zum Flughafen von Muscat gebracht. Hier geht es 15.00 Uhr mit OMAN AIR weiter nach Salalah. Bei der Ankunft werden wir von unserem für Salalah zuständigen lokalen Reiseleiter in Empfang genommen. Wir erkunden den östlichen Teil von Salalah. Auf dem Weg nach Taqa passieren wir den Mamura Palace mit der Royal Farm, die noch mit Wasser des Ain Razat bewässert wird. Im Fischerdorf Taqa besuchen wir die renovierte Festung im Zentrum der Stadt. Östlich von Taqa erreichen wir die Ruinen von Samhurum an der Lagune von Khor Rori. Hier befand sich früher ein großer Hafen für Weihrauchhandel. Wir fahren dann entlang der Küstenstraße nach Mirbat und sehen uns das Dorf an. Hier steht das Mirbat Castle, welches bekannt ist durch den “Kampf um Mirbat”, der 1972 währed der Dhofar Rebellion stattfand. Auf dem Weg zurück nach Salalah fahren wir durch die Heimat der Jebalis, der Bergnomaden der Dhofar-Region, die mit ihren Kamel- und Viehherden immer noch auf sehr traditionelle Weise leben. Nachmittags startet die Stadtrundfahrt in Salalah. Auf der Fahrt kommen wir an Kokos-, Bananen- und Papaya-Plantagen vorbei. Wir sehen uns die Spuren des Propheten Salehs Kamel an und besuchen das Grab von Nabi Ajub, welches das Urbild für das Buch Hiob im Alten Testament darstellen soll. Auf dem Weg nach Hafa können wir dann einige typische Dhofar Häuser sehen. Wir halten für einen Fotostop im Sommerpalast des Sultans und erreichen dann den altem Souq, wo unter anderem feinster Weihrauch, Dhofars traditionelle Kleider und Kosmetik angeboten wird. Bevor wir zum Hotel zurückkehren, besuchen wir die archäologische Stätte von Al Balid, die Bin Batuta und Marco Polo einmal als eine "schöne große und edle Stadt" beschrieben haben soll. Übernachtung im Al Fanar / Juweirah Boutique Hotel.

Tag 8 / 26.Oktober - Erholungstag in Salalah

Der heutige Tag dient Ihrer Erholung und steht Ihren individuellen Freizeitwünschen zur Verfügung. Genießen Sie die Annehmlichkeiten der großzügigen Hotelanlage und der herrlichen Sandstrände. Aufenthalt und Übernachtung im Al Fanar / Juweirah Boutique Hotel.

Tag 9 / 27.Oktober - Salalah und Umgebung

Morgens machen wir einen Besuch auf dem Weihrauchbasar von Salalah und danach einen kurzen Ausflug in den westlichen Teil. Wir passieren den Hafen Mina Raysut und fahren entlang interessanter Felsstrukturen, bis wir die malerische Bucht von Mughsayl erreichen. Hohe Klippen, weiße Strände und türkisblaues Wasser ergeben ein atemberaubendes Landschaftsbild. Wir besuchen hier die berühmten “Blowholes”. Das Meerwasser bahnt sich einen Weg durch die Felsen auf das Plateau und bildete dort  terrassenförmig angelegte Pools. In diesen Geysiren schiesst das Wasser bei Wellengang meterhoch durch die Öffnungen nach oben. Unsere Reise geht dann weiter über den Bergpass von Mughsayl. Hier haben wir einen fantastischen Blick über Salalah und seine Umgebung. Weiter geht es zu den Weihrauchbäumen, für die der Oman bekannt ist. Der Weihrauch, der an den kargen Berghängen rings um Salalah unter perfekten Bedingungen wächst, brachte der Region und vielen Städten entlang der 3.500 km langen Weihrauchstraße von Dhofar bis nach Gaza Glanz viel Reichtum. Bis heute ist er eines der wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte des Oman. Übernachtung Al Fanar  / Juweirah Boutique Hotel.

Tag 10 / 28.Oktober - Salalah und Umgebung

Nach dem Frühstück erkunden wir den östlichen Teil von Salalah. Auf dem Weg nach Taqa passieren wir den Mamura Palast mit der königlichen Farm. Im Fischerdorf Taqa besichtigen wir die renovierte Festung im Zentrum der Stadt. Östlich von Taqa gilt unser Besuch den Ruinen von Samhurum in der Lagune von Khor Rori. Hier befand sich früher ein großer Hafen für Weihrauchhandel. Wir fahren dann entlang der Küstenstraße nach Mirbat. Hier steht das Kastell, das für während der Dhofahr Rebellion 1972 bekannt wurde. Auf dem Rückweg nach Salalah kommen wir durch die Heimat der Jebalis, der Bergnomaden der Region, die mit ihren Kamel-und Viehherden immer noch auf traditionelle Weise leben. Wir sehen die Spuren des Propheten Salehs Kamel und besuchen das Grab von Nabi Ajub, welches das Urbild für das Buch Hiob im Alten Testament darstellen soll. Übernachtung im Al Fanar / Juweirah Boutique Hotel.

Tag 11 / 29.Oktober - Erholungstag in Salalah

Nach dem Frühstück steht der ganze Tag noch zum Baden, Erholen und für individuelle Freizeitaktivitäten zur Verfügung. Abends Transfer zum Flughafen 23.00 Uhr Heimflug via Muscat nach Deutschland.

Tag 12 / 30.Oktober - Rückkehr nach Deutschland

07.05 Uhr Rückkunft Frankfurt und Reisebustransfer nach Thüringen.

Veranstalter

ELSTER TOURIST

Reiseleiter

Hans – Peter Kaiser

Termin

14. - 25.April 2018 ( durchgeführt )

19. - 30.Oktober 2019 ( neu buchbar ) 

Inklusivleistungen:

  • Transfer im komfortablen Reisebus zum Flughafen
  • Linienflüge mit Oman Air Muscat und Salalah -Frankfurt
  • Inlandflug Muscat - Salalah mit Oman Air am 8.Reisetag
  • 10 x Übernachtung / Frühstück in genannten Hotels
  • 01 x Abendessen in lokalem Restaurant von Muscat
  • 02 x Abendessen im Übernachtungshotel Nizwa
  • 01 x Abendessen im Wüstencamp am 4. Tag
  • Deutschsprachiger Reiseführer
  • Beförderung im Reisebus, Coaster, Minivan und 4x4 Geländeautos   
  • Eintrittspreise (Museen, Burgen, National Parks)
  • 2 Stunden Dhow Fahrt
  • Flug Muscat-Salalah-Muscat über Oman Air

Bonus:

05 x Abendessen in Muscat und Salalah bei Anmeldung bis 30.November

Preis

3.690.- EUR     ( EBZ 570.- EUR)  

Bonus

90.- EUR und 5 x Abendessen bei Anmeldung bis 30.November 


Sie haben Interesse an dieser Reise? Nutzen Sie einfach unser Buchungsformular.

Zum Buchungsformular